DEDeutsch Text

Diskutieren, Screenen, Lesen, Essen, Üben, Caren, Struggeln, Improvisieren, künstlerisch Praktizieren und Manifestieren, mit Florida. Florida sind in Ihrer Praxis nicht Repräsentationen, sondern künstlerische Produktion im Kollektiv und in Kollaborationen wichtig. Die Produktionen finden dezentral an verschiedenen Orten, mit wechselnden Partnern und solidarischen Räumen statt.

In Floridas Basis im Rückgebäude der Lothringer Straße 13 in München befinden sich folgende Einrichtungen:

  • eine Bibliothek, die sich aus deprivatisierten Buchbeständen speist und von der Library Group organisiert und aktualisiert wird
  • ein Archiv für (Gegen-) Öffentlichkeiten: Fanzines, Poster, Filme, Sounds
  • ein Tonstudio, das zugänglich ist für Künstler_innen in residency und interessierte Personen und Gruppen
  • die Redaktionsräume des Magazines Florida
  • work & residency – Arbeits- und Aufenthaltsförderung für eingeladene Künstler_innen, gemeinschaftliche Projekte und Produktionen im Kontext des Magazins und des laufenden Programms

Florida schafft Öffentlichkeit jenseits des Kanons des „öffentlichen Raums“. Bislang formen sich die Reading Group, Library Group, das Forschungskabinett Raum und die Projektgruppe Arbeit. Im Übrigen denkt Florida über Probleme nach oder erfindet sich aus Spaß Interessanteres. Sich selbst löst Florida immer wieder auf in Zusammenhänge, die sich auch in geographisch weitläufigen Kollaborationen entwickeln.

Ergebnisse aus der Arbeit, die in Floridas unterschiedlichen Settings und in den Kollaborationen geleistet wird, finden zudem Ausdruck im autonomen Medium “Magazin Florida”, das seit Oktober 2014 jährlich erscheint.

Florida ist die Tochter des Lothringer1 3_ladens, der im Zuge der Neustrukturierung des Lothringer13-Areals im Juni 2014 aus seinen ursprünglichen Räumen mit der Schaufensterfront verschwand. Florida stellt nichts aus. Florida stellt etwas dar.

ENEnglish Text

Florida practices discussions, screenings, readings, meals, care, struggle and improvisations, focusing on a collaborative and collective approach to making and curating.

Situated in the rear building of Lothringer Strasse 13 in Munich we operate as an artist-run, project-specific and decentralised organisation that involves changing locations and different collaborators. The following resources are available at our premises:

  • a library consisting of de-privatized book collections,
  • our archive containing fanzines, posters, film and audio
  • as well as a recording studio,
  • screening room and
  • residency quarters.

As part of our programme we host regular artists‘ residencies and publish a biannual magazine entitled Florida. The latter is conceived as a autonomous space to reflect on artists‘ positions and discussions raised within our programme and thus replaces a conventional exhibition framework with a flexible structure that easily travels.

Florida grew out of Lothringer13_laden, which was vacated from its original location at the shop front of the Lothringer13 complex following its restructuring in June 2014.

2010 – 2014: Lothringer13_Laden
2000 – 2009: Program Angels

Kuration und Leitung / Programming committee

  • Clara Laila Abid Alsstar

    ongoing

  • Joshua Neumann

    ongoing

  • Mako Sangmongkhon

    siehe Program

    DEDeutsch Text

    Mako Sangmongkhon versteht sich als aktivistische Konzeptkünstler:in, Performer:in, Lyriker:in. Vermittler:in. M bewegt sich an den Schnittstellen der Selbstorganisation, meta-ästhetischem Aktivismus, rassismuskritischen und antifaschistischer Kultur- und Bildungsarbeit. Auf Grund der verstärkten Rechtsentwicklungen in den letzten Jahren, schloss M sich mit weiteren antifaschistischen und diskriminierungskritischen Künstler:innen und Aktivist:innen zusammen, verstreut und versammelt sich in zu vielen Gruppierungen. Und dies auch noch weiter, um bestimmte soziale Themen künstlerisch im öffentlichen Raum sichtbar zu machen, gegen autoritäre Unterdrückungsmechanismen zu intervenieren, sowie den strukturellen Problemen des institutionellen Rassismus entgegenzutreten.

Ehemalige Kommiteemitglieder / Former committee members

  • Beowulf Tomek

  • Maria VMier

  • Frauke Zabel

  • Gülbin Ünlü

  • Cana Bilir-Meier

  • Katja Kobolt

  • Alexander Wissel

  • Colin Djukic

  • Fabian Hesse

  • Ruth Höflich

  • Philipp Gufler

  • Sarah Stoll

  • Maximiliane Baumgartner

  • Michael Dobrindt

  • Julian Warner

  • Sarah Weber